immoflash

conwert-Verkäufe über Plan

Für 2016 weitere Verkäufe um 300 bis 350 Millionen

Autor: Gerhard Rodler

conwert hat durch den Verkauf von Immobilien im Gewerbebereich, durch den Abschluss des Verkaufs des gesamten Portfolios in Tschechien sowie durch die Veräußerung weiterer Immobilien im Nicht-Kernbestand das Verkaufsziel 2015 klar übertroffen. Selbst unter Ausklammerung der Veräußerung des tschechischen Portfolios, lagen die Veräußerungserlöse im Nicht-Kernbereich über 190 Millionen Euro. Die Guidance für Veräußerungserlöse aus dem Nicht-Kernbestand lag 2015 bei 150 bis 200 Millionen Euro.

"Die Verkäufe im Gewerbebereich sowie die Portfoliobereinigung im Wohnimmobilienbereich sind ein wichtiger Teil unserer Strategie. Wir konzentrieren uns auf die Wohnimmobilienmärkte in Deutschland und Österreich, die für uns das größte Entwicklungspotential aufweisen und wollen dort auch wieder investieren", sagt Wolfgang Beck, CEO der conwert Immobilien Invest SE. "Durch die Portfoliobereinigung konnten wir im Geschäftsjahr 2015 Verkaufserlöse von rund 234 Millionen Euro mit einer leicht positiven Verkaufsmarge generieren." Das Management Team plant für 2016 den Nicht-Kernbestand weiter zu reduzieren. So sollen Verkaufserlöse in Höhe von 300 Millionen Euro bis zu 350 Millionen Euro erreicht werden.

Weitere Artikel

  • » Verfängt sich conwert im Restruktierungsmodus? – Conwert Immobilien Invest hat sich ... mehr >
  • » SES auf Expansionskurs – Die Zeichen bei Österreichs größtem Betreiber von Einkaufszentren, ... mehr >
  • » Deutschland im Investmentfieber – Im ersten Quartal 2016 wurden in Deutschland gut ... mehr >