immoflash

Corpus Sireo goes office

Erste Tranche des pan-europäischen DEREIF investiert

Autor: Gerhard Rodler

CORPUS SIREO nimmt mit seinem Fondsgeschäft europaweit weiter Fahrt auf. Für den im Dezember 2012 für einen deutschen institutionellen Investor aufgelegten Core-Büroimmobilienfonds DEREIF SICAV-FIS haben die Investment Manager bislang elf Objekte in sechs europäischen Metropolen im Gesamtwert von 406 Millionen Euro erworben. Der letzte Ankauf fand Mitte April in London statt. Dort erwarb der mit luxemburgischer Lizenz ausgestattete CORPUS SIREO-Fonds ein Bürogebäude in der Coleman Street 80, nahe dem Finanzdistrikt. Über weitere Ankäufe an europäischen Top-Standorten wird derzeit verhandelt. Das Zielvolumen der ersten Tranche des DEREIF SICAV-FIS beträgt 500 Millionen Euro. Mit einer zweiten Tranche wird der Fonds auf 800 Millionen Euro anwachsen.

Der DEREIF SICAV-FIS investiert in Core und Core-Plus-Büroimmobilien mit bis zu 30 Prozent Einzelhandelsflächenanteil in zentralen Innenstadtlagen europäischer Metropolen. Ankäufe wurden bisher in Städten wie London, Paris, Brüssel oder Stockholm getätigt. Der Fonds hält primär historische „Trophy-Assets“ wie das Büro-Triangel „10 St Bride Street“ in London oder moderne Bürogebäude-Ikonen wie den Bürokomplex Lloyd George in Brüssel.

Nach dem Fokus auf Großbritannien, Frankreich und Skandinavien plant CORPUS SIREO für den DEREIF-Fonds aktuell auch Ankäufe im iberischen Immobilienmarkt. Hier sind Investments in Einzelimmobilien im Wert von 20 bis 60 Millionen Euro vorgesehen.