immoflash

crowdfunding wird siebenstellig

Erstmals Investments im Millionenbereich

Autor: Gerhard Rodler

Die österreichische Crowinvesting-Plattform dagobertinvest hat jetzt erstmals die Millionen-Euro-Marke an Investitionsvolumen durchbrochen. Insgesamt wurde diese „Schallmauer“ mit 450 Investoren erreicht, die auf ein durchschnittliches Investitionsvolumen von 2.260 Euro kommen. Bis dato wurden 172.100 Euro an die Investoren bereits auch schon wieder zurückbezahlt.

Aktuelle Projekte sind beispielsweise Einfamilienhäuser in Wien Donaustadt (zu 76 Prozent finanziert) von Paul & Partner oder Reihenhäuser in den Wiener Donauauen (zu 162 Prozent finanziert) von Lehner & Trompeter, Die neuen Möglichkeiten des Alternativfinanzierungsgesetzes haben Andreas Zederbauer und seine Partner genutzt, um eine Crowdfunding/-investing Plattform - dagobertinvest - zu gründen. „Anders als bestehende Plattformen finanzieren wir aber bewusst keine Start-ups, sondern nur prüfbare Projekte von heimischen, etablierten Unternehmen“, so Zederbauer.

Weitere Artikel

  • » Nicht alles, was Immobilie ist, glänzt – Was den Immobilienmarkt in Österreich 2015 ... mehr >
  • » Gewerbliche Finanzierer – Das gewerbliche Immobilienfinanzierungsgeschäft ist eine ... mehr >
  • » 5, 4, 3, 2, 1 – und es geht noch weniger – Nachdem die EZB die Zinsen noch einmal ... mehr >