Immobilien Magazin

DAS FAMILIENNETZWERK

Re/Max Austria feiert heuer das 20. Jubiläum. Gründer Alois Reikersdorfer war in vielerlei Hinsicht ein Pionier der heimischen Maklerbranche. Seine Söhne Bernhard und Peter legen heute die Grundsteine für die Zukunft.

Autor: Stefan Posch

Ein Honorarumsatz von über 50 Millionen Euro pro Jahr, 110 Maklerbüros mit 560 Maklern und Re/Max Austria ist heute laut dem Maklerranking des Immobilien Magazins der größte Immobilienmakler des Landes. Den Anfang nahm das Franchise-Unternehmen vor 20 Jahren im niederösterreichischen Amstetten mit dem Familienunternehmen Immobilien Reikersdorfer.

"Mich haben Immobilien immer schon interessiert", erzählt Firmengründer Alois Reikersdorfer, der 1981 von der Automobil- in die Maklerbranche wechselte. Damals startete der Amstettener mit dem Unternehmen Immobilien Reikersdorfer in ein neues berufliches Abenteuer. "Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wieviel man da verdienen kann, oder wie man überhaupt dort zu Geld kommen kann. Das war mir aber egal. Die Frage des Scheiterns ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.