Immobilien Magazin

Wenn Ethik zur Ware wird ...

Nur was man messen, wiegen und schlüssig betrachten kann, taugt zur wissenschaftlichen Betrachtung. Das ist ganz besonders auch bei der Wirtschaftswissenschaft so. Nur was sich in irgendeiner Form zu einer vermarktbaren Ware machen lässt und wo der wirtschaftliche Einsatz auch einen erwartbaren Mehrertrag verspricht, taugt für die Wissenschaft. Das war schon immer so, und das wird auch immer so sein.

Autor: Gerhard Rodler

Und genau diese Gesetzmäßigkeiten werden auch von noch so hehren Zielen sehr rasch eingeholt, auch wenn das nie beabsichtigt, von niemand in diese Richtung vorangetrieben worden ist. Das hat mit Eigendynamik, der Gesetzmäßigkeit (der Wirtschaft in diesem Fall) an sich zu tun.

Und weil das genau so ist, hat diese Gesetzmäßigkeit längst auch schon die Ökobewegung erreicht. Aus „grünen“ Ansätzen wurde bereits vor Langem die Steigerungsform von „Grün“ – in diesem Fall die Farbe „Blau“. Und ökologische Ansätze lassen sich schon lange eindeutig messen, bewerten und beschreiben (beispielsweise ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.