Immobilien Magazin

DAS LAND DER VIELFALT

Die Ballungsräume in Oberösterreich sind von einem Zuzug geprägt. Eine Landflucht, wie in anderen Bundesländern, gibt es ob der Enns dennoch nicht.

Autor: Stefan Posch

Fährt man zu den Stoßzeiten vom Norden nach Linz, braucht man mehr als nur gute Nerven. Abertausende Autos zwängen sich durch das Nadelöhr Donaubrücken, um in die oberösterreichische Landeshauptstadt zu gelangen. "Alles, was sich nördlich der Donau bewegt, ist ein Albtraum", erzählt der gebürtige Hörschinger Hans-Peter Kranz, Prokurist und Leiter Vertrieb IMV Immobilien Management und Prokurist der Haus und Grund Immobilien Management. Die Verkehrssituation ist auch dem großen Zuzug geschuldet, den Linz aktuell erfährt. Zählte man vor zehn Jahren noch nicht einmal 190.000 Einwohner, sind es heute schon fast 207.000. Die Infrastruktur hinkt augenscheinlich hinten nach.

Der Zuzug hat auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. Auch wenn die Wohnpreise im Vergleich zu anderen Landeshauptstädten noch relativ moderat sind, steigen sie stark. ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.