immoflash

Demire steigert Cashflow

FFO im ersten Halbjahr um 40 Prozent angewachsen

Autor: Charles Steiner

Die Deutsche Mittelstand Real Estate (Demire) konnte im ersten Halbjahr ihren operativen Cashflow massiv steigern. Wie aus der Halbjahresbilanz hervorgeht, ist der FFO 1 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 40 Prozent auf gut 15,9 Millionen Euro angewachsen. Die Demire begründet dies mit erzielten Verbesserungen in allen Bereichen. So seien die Mieterträge von 36,6 Millionen Euro auf 38,2 Millionen Euro, das Portfolio ist zudem auf 1,4 Milliarden Euro angewachsen und der Portfoliowert um knapp 30 Millionen Euro gestiegen. Die Vermietungsleistung sei zum Ende des ersten Halbjahres mit 126.935 m² bereits deutlich über der des Gesamtjahres 2018 (82.559 m²) gelegen, so Demire. Dass sich die EPRA-Leerstandsquote zum 30. Juni 2019 dennoch erwartungsgemäß auf 11,1 Prozent (31. Dezember 2018: 7,5 Prozent) erhöhte, begründet die Demire mit dem Erwerb eines Büroportfolios mit Value-Add-Komponenten zum 1. Mai 2019.

Angesichts des erfolgreichen ersten Halbjahres erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr 2019 eine bessere Entwicklung zentraler Kennzahlen und erhöht die Prognose sowohl für die Mieterträge als auch für die FFO I. Die Mieterträge werden nunmehr voraussichtlich rund 80,5 Euro bis 82,5 Millionen betragen (bisherige Prognose: rund 77 Euro bis 79 Millionen Euro). Für die FFO I (nach Steuern und vor Minderheiten) wird mit 30 Euro bis 32 Millionen Euro (bisher: 27 Euro bis 29 Millionen Euro) gerechnet.

Demire-CEO Ingo Hartlief sagt, dass die positive Entwicklung im ersten Halbjahr hat die Erwartungen des Unternehmens übertroffen habe: „Das bestärkt uns darin, die strategischen Ziele unseres Programms “Realize Potential„ konsequent weiterzuverfolgen. Die weitere Dynamisierung unseres Portfolios durch neue Akquisitionen in Kombination mit unserem erfolgreichen Mietmanagement im Bestand und Verkäufen wird uns auch in den kommenden Monaten in die Lage versetzen, unsere Kennzahlen positiv zu gestalten.“

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Büro-Investments weiter an Spitze – Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 6,14 ... mehr >
  • » Rekorde am deutschen Officemarkt – Deutschland ist ja, so sagt man allgemein, der ... mehr >