immoflash

Der Full Service Provider

EHL in allen Dienstleistungsbereichen zuhause

Autor: Gerhard Rodler

Michael Ehlmaier ist längst nicht mehr „nur“ einer der führenden Immobilienmakler Österreichs. Über die Jahre ist die EHL zu einem kompetenten Full Serice Immobiliendienstleister geworden. Und das in einer Tiefe und Professionalität, wie sie in Österreich in dieser Form einzigartig für ein eigentümergeführtes Immobilienunternehmen ist. Die bereits seit langem etablierte Abteilung für Wohnen, Büro, Gewerbe, Retail, Logistik und Investment, die gemeinsam mit den Immobilienbewertungsspezialisten seit Jahren das Bild von EHL Immobilien prägen, haben im Frühjahr eine weitere kräftige Verstärkung bekommen: Per 30. April wurde mit der BUWOG Facility Management GmbH übernommen und in EHL Immobilien Management GmbH umbenannt. Das in den Bereichen Hausverwaltung und Facility Management ein in den Bereich Hausverwaltung und Facility Management tätiges Unternehmen erworben. Die Gesellschaft firmiert seither als EHL Immobilien Management das von ihr gemanagte Immobilienportfolio ist breit aus die Bereiche Büro, Einzelhandel, Wohnen Hotel und Betriebsobjekte gestreut und macht EHL mit einer Gesamtgröße von rund 1,1 Mio. m² zu einer der größten privaten Hausverwaltungsunternehmen Österreichs.

„Wir sind mit dem Kauf einer sehr gut aufgestellten Verwaltungsgesellschaft vor allem dem Wunsch unserer Kunden gefolgt, ihnen auch diese Dienstleistung anbieten zu können und dadurch in allen unseren Aktivitäten optimale Synergien für unsere Auftraggeber zu schaffen. Die EHL Immobilien Management ist die perfekte Ergänzung für das Leistungsspektrum der gesamten EHL-Gruppe“, erklärt Michael Ehlmaier, geschäftsführender Gesellschafter von EHL Immobilien. „Wir können damit unseren Kunden künftig die gesamte Dienstleistungspalette rund um die Immobilie anbieten. Das ermöglicht noch höhere Servicequalität und sichert uns einen wichtigen Wettbewerbsvorteil, der uns auch in unseren bisherigen Geschäftsbereichen Vermietung, Verkauf, Investment, Bewertung, Consulting und Asset-/Center Management neue Wachstumschancen eröffnet.“