Immobilien Magazin

Der Klassiker der Klassen

Die Assetklasse schlechthin wird natürlich weiterhin eine große Rolle am Immobilienmarkt spielen, sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene. Die Renditen sind vor allem im urbanen Raum sehr sicher.

Autor: Peter Stenitzer

Michael Ehlmaier, geschäftsführender Gesellschafter von EHL Immobilien sagt: „Die größte Stärke der Assetklasse liegt auf der Hand: Wohnen ist ein Grundbedürfnis.“ Und tatsächlich bleiben die Wohnungsmärkte in Europa einer aktuellen Studie von IPD und Catella Research zufolge im Fokus der Investoren. Der Wohnungssektor hat von allen Assetklassen in der letzten Dekade am besten performt, allerdings sind die Unterschiede in den Erträgen und den Performancetreibern zwischen den einzelnen Ländern und lokalen Märkten signifikant. Der Wohnsektor verzeichnet in diesen einen Total Return von 6,6 Prozent p.a., der sich aus einer stabilen Cash Flow Rendite von 4,1 Prozent p.a. sowie einem Wertzuwachs von 2,4 Prozent p.a. in den letzten 10 Jahren zusammensetzt. Der Wohnimmobilienmarkt ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.