Immobilien Magazin

DIE AUFERSTEHUNG

Seit Jahren stand die Alte Post im Leipziger Zentrum leer und verkam zunehmend zu einem Schandfleck. Bis der Entwickler denkmalneu und der Wiener Künstler sha. sich der Immobilie angenommen und ihr neues Leben eingehaucht haben.

Autor: Charles Steiner

Von außen hat sich an der denkmalgeschützten Alten Post am Augustusplatz in Leipzig eigentlich wenig verändert. Damals wie heute breitet sich das von Kurt Novotny geplante DDR-Bauwerk am Innenstadtring aus, als Zeuge einer Zeit, in der Deutschland noch zweigeteilt war. Es ist das Innenleben, das die alte Hauptpost buchstäblich zum Leben erweckt hat und durchaus als ein gelungenes Beispiel für ein Refurbishment eines Bestandsgebäudes betrachtet werden kann. Sieben Jahre lang war die Immobilie quasi tot, jetzt ist ihr wieder Leben eingehaucht worden. Auch, weil sich der Entwickler denkmalneu an den Wiener Künstler sha. gewandt hat; es ist das nunmehr zweite Projekt, das sie gemeinsam in Angriff genommen haben. Thomas Scherer, Geschäftsführer von denkmalneu, ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.