immoflash

Die Ballgäste waren die Stars

Mitternachtsquadrille bewegte wieder die Massen

Autor: Gerhard Rodler

Was hatte es nicht schon alles gegeben, in den zurückliegenden zehn Jahren Immobilienball als Mitternachtseinlage. Das legendäre Electric Light Orchester (ELO) ebenso wie den scheinbar mit Genen für ewige Jugendlichkeit gedopten Peter Kraus, und, und, und. Das hatte nicht alle erfreut: Immerhin hatte die im Schnitt letztlich bis zu einer Stunde dauernde Mitternachtseinlage die Ballstimmung unterbrochen, was sich weder der Ball, noch die Künstler verdient hatten.

Seit dem zehnten (Jubiläums-)Immobilienball im Vorjahr ist vieles anders am Ball der österreichischen Immobilien- und Bauwirtschaft. Das fängt schon beim Eintritt an, der auch in diesem Jahr wieder zu 100 Prozent einem karitativen Zweck zugute kommt. Und endet bei der Mitternachtseinlage. Auch in diesem Jahr waren die Ballgäste selbst die Stars. Zumindest jene, die sich zur Teilnahme an der Mitternachtsquadrille bewegen ließen. Und das waren auch in diesem Jahr so viele, dass die Tanzfläche im Festsaal wieder einmal viel zu klein war...

Weitere Artikel

  • » Die rauschendste Ballnacht zum Jubiläum – Immobilien können auch gut tanzen. Oder ... mehr >
  • » Feiern für den guten Zweck – Tanzen macht bekanntermaßen Spaß. Noch mehr Freude bereitet ... mehr >
  • » Elisabeth Rohr goes Europa – Abgezeichnet hatte es sich ja schon seit längerem. Jetzt ... mehr >