immoflash

Die Bankenunion – ein Irrweg

Ein Kommentar von Ronald Barazon

Autor: Lieselotte Moser

In der Bankenunion verlieren Einleger und Käufer von Anleihen ihr Geld, wenn Banken in die Krise schlittern. Das stärkt nicht das Vertrauen in Banken. Die Politik will immer höhere Eigenkapitalquoten der Banken, nur der Zwang, mehr Eigenkapital vorzuhalten, bedeutet weniger Finanzierungen. In der Bankenunion sollen alle Banken für alle haften, das geht zu Lasten der gesunden Banken. Der Ausweg ist bekannt und wird nicht gewählt: Banken, die Einlagen verwalten, dürfen nur Finanzierungen mit überschaubaren Risiken machen. Dann funktioniert die Finanzierung und die Einlagen sind so sicher wie möglich.