Immobilien Magazin

Die europäische Baukultur

Um unsere Baukultur zu erhalten, müssen wir keine Jugendstilhäuser bauen, Weiterentwicklung ist möglich und erwünscht!

Autor: Peter Engert, Geschäftsführer der ÖGNI

Die europäische Baukultur ist in ihrer Vielfältigkeit einzigartig. Geprägt durch die Gegenden, in der sie entwickelt wurde, geprägt durch ihre Nutzung oftmals in Kombination von Wohnen und Arbeiten. Sie wurde geprägt durch die Klimazonen, in denen sich die Baugründe befinden, durch Eroberungen und Völkerwanderungen, man nahm halt mit, was man kannte, und verband es über Generationen mit der neuen Umgebung. Und sie wurde geprägt durch das wechselhafte Geschick der dort lebenden Menschen - in wohlhabenden Zeiten wurde anders gebaut als in Notzeiten.

Was all die europäischen Bauten, vom Bauernhaus über die Fabrik, vom Gemeindebau bis zum Büropalast, gemeinsam haben, ist der Anspruch, über jeden denkbaren Lebenszyklus hinaus Bestand zu haben. Vertreter der europäischen Baukultur haben keine Angst, aus der Mode zu kommen oder nicht mehr gebraucht zu werden. Sie sind nicht ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.