Immobilien Magazin

Die Investmenttrends der Expo

Die Expo Real als Gradmesser für zukünftige Entwicklungen.

Autor: Stefan Posch

Die Expo Real in München spiegelt auch gut aktuelle Entwicklungen in der Immobilienbranche wider. So wie aktuell die Immobilienwirtschaft, steht auch die Expo im Zeichen von Wachstum: Fast zehn Prozent Plus bei der Anzahl der Aussteller sowie noch weit stärkerer Besucherandrang als in den Vorjahren.

Bei der Expo werden heuer zudem so viele Deals abgeschlossen, wie seit Jahren nicht mehr. Es sei viel Geld auf dem Markt und es gebe attraktive, neue Projekte und Objekte, zählt Franz Pöltl, Geschäftsführender Gesellschafter EHL Investment Consulting, Gründe für die Rekordumsätze und -preise auf. Zudem schlage sich die starke Konjunktur in niedrigeren Leerstandsraten und in steigenden Mieten bei gewerblichen Immobilien nieder und der Markt habe sich an die neuen Preisniveaus gewöhnt, so Pöltl weiter.

"Im Mittelpunkt stehen neue Wohnformen in den Bereichen studentisches Wohnen, temporäres Wohnen, Seniorenwohnen und betreutes Wohnen, sowie zum Teil völlig neuartige Logistikimmobilien für den rasant wachsenden Warenumschlag im Onlinehandel. Insbesondere gibt es innovative Lösungen für stadtnahe oder sogar innerstädtische Verteilzentren, mit denen der Transport auf der "letzten Meile" zu den Konsumenten hocheffizient organisiert werden kann", so Pöltl über die Investmenttrends.

Aus rot-weiß-roter Sicht sei eine der bemerkenswertesten Entwicklungen, dass die österreichischen Entwickler und Investoren wieder viel stärker im Ausland aktiv sind als in den vergangenen Jahren. "Auffällig ist, dass dabei der Fokus nicht wie beim Boom der Jahre bis 2008 auf Zentral- und Osteuropa liegt, sondern weitaus stärker auf dem westlichen Nachbarn Deutschland", erklärt Pöltl, der aber nicht überrascht wäre, wenn die österreichischen Entwickler und Investoren bei der nächsten Expo Real nicht auch wieder mit spannenden Aktivitäten in dieser Region präsent sein werden, da "die Märkte im Osten ihre Krise offensichtlich überwunden haben".

Weitere Artikel

  • » Semper-Fonds kauft in Salzburg – Ein von der Semper Constantia Privatbank gemanagter ... mehr >
  • » Nationalbank-Wohnungsverkauf fertig – Die BLM Betriebs-Liegenschafts-Management GmbH, ... mehr >
  • » Heimischer Investmentmarkt boomt – Der österreichische Immobilieninvestmentmarkt ... mehr >