Immobilien Magazin

Die Highlights der Expo Real

Die Expo Real, die am kommenden Montag in München startet, bildet die ganze Vielfalt der Immobilienbranche ab. Nichtsdestotrotz werden auf der Messe jedes Jahr Schwerpunkthemen gesetzt. Heuer wird der Fokus auf Handels-, Hotel- und Logistikimmobilien sowie auf dem neuen Themenbereich Innovation liegen.

Autor: Stefan Posch

Erstmals wird heuer auch die Halle A3 - NOVA³ für die Expo Real geöffnet, in der sich alles um das Thema Innovation dreht. Auf dem NOVA³ Forum präsentieren die Aussteller der Halle A3 ihre Ideen und Lösungen. Sogenannte „Innovation Tours“ dienen zudem dazu, sich einen genauen Überblick über die gezeigten Innovationen zu verschaffen. Die Infotheke direkt am NOVA³-Eingang ist dabei die zentrale Anlaufstelle für Informationen über alle NOVA³-Aussteller, die Konferenzen sowie weitere Innovationsthemen. Aktuelle Trends und Lösungen werden zudem auf dem neuen Real Estate Innovation Forum, der Plattform auf der Expo Real rund um die Digitalisierung, präsentiert.

Ein großes Rolle werden auch Hotelimmobilien auf der Expo Real spielen. Der Sektor boomt nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa. Neben den Gemeinschaftsständen „World of Hospitality“ und „hotel lounge by PKF“ gibt es auch heuer sehr viele Einzelbeteiligungen von führenden Ausstellern aus dem Hotelimmobilien-Sektor.

Auch Handelsimmobilien haben auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen einen starken Auftritt. So diskutieren in einem handelsspezifischen Programm auf der Grand Plaza Branchenexperten unter anderem, wie Warenhäuser ihre Kunden zurückgewinnen, um damit ihre Funktion als Anker der Innenstädte zurückzuerobern.

Die Expo Real wird zudem auch dem Trend Richtung Logistikimmobilien folgen. In Deutschland ist Logistik bereits die drittstärkste Assetklasse auf dem gesamtgewerblichen Investmentmarkt. In einer neuen Publikation der Logix Initiative werden 2019 erstmals Erfahrungsberichte von Logistikansiedlungen aus Sicht von kommunalen Entscheidungsträgern vorgestellt. Außerdem bietet eine Talkrunde unter dem Motto „Let's talk Logistics“ Anlass für spannende Diskussionen aus verschiedenen Blickwinkeln. In diesem Jahr heißt der Titel „Keine Flächen, keine Genehmigung, keine Logistikimmobilie - wie gelingt der Durchbruch?“