Immobilien Magazin

Die Immobranche im Rückblick

Das waren die Highlights der KW 16:

Autor: Stefan Posch

Die Marktaktivitäten in den Bundesländern kann man als durchaus sehr stark bezeichnen, betrachtet man die aktuelle Analyse der Onlinesuchmaschine Willhaben mit dem Datamining-Experten IMMOunited. So wurden die meisten Immobilientransaktionen österreichweit in Graz, Feldkirchen, Wien Favoriten, Salzburg und Baden gemessen.

Der heimische Immobilieninvestmentmarkt hat einen ordentlichen Jahresstart hingelegt. Von Jänner bis März wurden laut dem EHL-Update zur Entwicklung des österreichischen Immobilieninvestmentmarktes Transaktionen im Wert von knapp 900 Millionen Euro getätigt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr, als im ersten Quartal ein Umsatz von 1,1 Milliarden Euro erzielt wurde, zwar ein Rückgang, doch immerhin konnte das drittbeste Startquartal der vergangenen fünf Jahre erzielt werden.

Die Warburg-HIH Invest Real Estate hat das Büroobjekt HBF1 mit rund 4.200 m² Nutzfläche erworben. Der Kauf erfolgte dabei über ein Club Deal-Mandat von vier Pensionskassen, Verkäufer war der Projektentwickler Rhomberg Bau, die in der Immobilie ihre Wiener Niederlassung einrichten wird.

Der Büromarkt in Europa zeigt sich aktuell von einer sehr starken Seite. Laut dem Immobiliendienstleister JLL, der 24 Büromärkte untersuchte, legte der europäische Büroflächenumsatz im 1. Quartal im Jahresvergleich um 7 Prozent auf 3,3 Millionen Quadratmeter zu.