Immobilien Magazin

Die Immobranche im Rückblick

Das waren die Highlights der Kalenderwoche 45:

Autor: Stefan Posch

Der Immobilieninvestor und -manager Westcore Europe hat das Büro- und Lagerobjekt „U6 Center“ in Wien von der geschlossenen Immobilienfondsgesellschaft Hanseatischen Immobilienfonds Österreich IV, die seit 2013 von der Apleona Fondsmanagement GmbH betreut wird, erworben.

Die Stadt Wien hat nun Eckpunkte für die neue Widmungskategorie Geförderter Wohnbau veröffentlicht. Demnach müssen unter dieser Widmung der Anteil geförderter Wohnnutzfläche im Regelfall zwei Drittel an der gesamten Wohnnutzfläche betragen. Die 2/3-Regelung wird zudem auch bei Erhöhungen der Bauklasse gelten.

Es werden in Wien wieder mehr Wohnungen gebaut - die Nachfrage übersteigt das Angebot aber weiterhin deutlich. In den ersten drei Quartalen 2018 wurden ca. 6.900 Wohnungen fertiggestellt. Verglichen mit dem gleichen Zeitraum

im Vorjahr bedeutet das ein Plus von rund 4,1 Prozent. Das geht aus einem Wohnmarktupdate von EHL Wohnen hervor.

Die Signa Development Selection entwickelt im Areal Mediaspree Berlin-Friedrichshain, neben der Mercedes-Benz-Arena, einen Büroturm mit 90 Metern Höhe. Das teilte kürzlich die Berlin Hyp, die das Projekt mit 220 Millionen Euro alleine finanziert.

Auch wenn derzeit Hotelimmobilien bei Investoren sehr hoch im Kurs sind und man sich nach wie vor in guter Investmentstimmung wähnt: Es ziehen zunehmend dunkle Wolken beim Hotelinvestmentmarkt auf. Das lässt sich aus der aktuellen Investment Barometer-Umfrage von hospitalityInside mit Union Investment ablesen, die im Zuge der jüngst vergangenen Expo Real durchgeführt wurde.