Immobilien Magazin

Die Serviette des Schicksals

Daniel Jelitzka lacht gerne. Es ist ein leichtes, fröhliches Lachen. Er hat viele Geschichten zu erzählen, jede einzelne sitzt. Er zeichnet überzeugend das Bild des schmunzelnden Draufgängers, das - mit genug Hartnäckigkeit und wohl auch etwas Glück - nur zum Erfolg führen kann.

Autor: Barbara Wallner

Immobilien? Damit hat er noch gar nichts am Hut, als er in Graz Jus im Doktorat studiert - aber so ein Post-Graduate-Studium ist sicherlich vernünftig. „Und ich hatte damals einen väterlichen Freund, den damaligen Immobilienchef der Grazer Wechselseitigen. Der hat mir gesagt: ,Mach doch das, das ist eine gute Geschichte.' - Ich habe es mir angesehen und mich beworben.“ Für das betreffende Praktikum braucht man mindestens sieben Jahre Berufserfahrung, die Jelitzka mit zarten 24 Jahren nicht hat. Doch was nicht passt, wird passend gemacht - und mit ein wenig Hilfe bewirbt sich Jelitzka mit bestätigten vollen acht Jahren Erfahrung. „Da habe ich gewaltig geschummelt“, sagt's und lacht wieder schelmisch. Ich muss ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.