Immobilien Magazin

Diversifizierungschancen bei Fonds und ETFs

Mit Immobillien-ETFs lassen sich konstante Dividendenrenditen anpeilen, vor allem in Zeiten niedriger Zinsen.

Autor: K-H Goedeckemeyer

Aktuelle Studien zeigen, dass Anleger relativ effiziente Portfolios erzielten, wenn sie neben Aktien und Anleihen auch bis zu 25 Prozent in Immobilien anlegten. Der Risikostreuungseffekt wurde insbesondere durch indirekte Investments erzielt, die zumeist selbst breit diversifiziert sind. Hinzu kommt, dass Fonds, die in Immobilienaktien oder in als REITs bekannte Investment­vehikel für Immobilien investieren, mit hohen Wertzuwächsen punkten. Neben der Rendite bietet eine Investition in international investierende Immobilienfonds eine zusätzliche Diversifizierungschance, da sich die Immobilienmärkte weltweit in unterschiedlichen Phasen befinden. Laut einer Analyse des Beratungsunternehmens Finance & Ethics Research (FER) erzielten globale Immobilien-Aktienfonds im Zeitraum August 2013 bis August 2014 eine Rendite von rund 10 Prozent. Andere Regionen wie zum Beispiel Europa und ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.