immoflash

Düsseldorfer Büromarkt: Hervorragendes Ergebnis

Zahlen zum dritten Quartal von BNPPRE

Autor: Barbara Wallner

Zeitreise ins Jahr 2008 – denn genau denselben Rekordwert wie damals erreicht der Düsseldorfer Büromarkt, laut BNP Paribas Real Estate, im dritten Quartal 2013 mit einem Flächenumsatz von 313.000 m². „Nicht unerheblich trug der Abschluss des Innenministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen über rund 45.000 m² zu dem beachtlichen Ergebnis bei“, erklärt Christoph Meszelinsky, Düsseldorfer Niederlassungsleiter der BNP Paribas Real Estate GmbH. „Auch in der langjährigen Betrachtung findet sich dieser Abschluss unter den größten Deals auf dem Düsseldorfer Büromarkt. Dementsprechend stark war der Beitrag der Größenklasse über 10.000 m², auf die etwa jeder vierte Quadratmeter entfällt. Mit rund 40 Prozent des Umsatzes allein in den Kategorien bis 1.000 m² war das Marktgeschehen jedoch auch in den kleineren Segmenten sehr lebhaft.“

Das Leerstandsvolumen summiert sich derzeit auf rund 1,04 Mio. m² (-1 %) heißt es in dem veröffentlichten Bericht. Mit der Fertigstellung einiger größerer Projekte liegen die Flächen im Bau nun rund 24 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die dem Markt hiervon noch zur Verfügung stehenden Flächen umfassen aktuell ein Volumen von etwa 69.000 m² (-14 %).

Die Höchstmiete im Düsseldorfer Marktgebiet hat ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und erreichte zur Jahresmitte 2013 mit 27,50 €/m² ihren aktuellen Spitzenwert. „Für das Schlussquartal wird eine anhaltend lebhafte Nachfrage erwartet, auch wenn diese voraussichtlich nicht an das herausragende dritte Quartal anschließen kann.“, so Meszelinskys Ausblick.