Immobilien Magazin

Dynamisch und sexy

Die deutsche Hauptstadt hat sich entwickelt, von "arm aber sexy" zu "dynamisch und sexy". Laut Alexander Happ, Geschäftsführer der BUWOG in Deutschland, wird Berlin auch weiterhin wachsen; wirtschaftlich und geografisch.

Autor: Romana Kanzian

Jeder spricht vom Berlin-Hype. Droht der Hauptstadt die Gefahr einer Immobilienblase? Happ: Nein, der Hype geht weiter. Berlin erlebt 2015 einen Zuzug von 120.000 Menschen, die Zahl bezieht den Flüchtlingszuzug mit ein. Im Vorjahr waren es 51.000. Die Beschäftigungszahlen steigen, die Wirtschaft wächst insbesondere durch die rege Start-up-Szene. Das bringt auch viele Besserverdiener in die Stadt, die sich das Preisniveau der Mieten auch leisten können.

Die Stadt war bis dato eher für billige Mieten bekannt. Eine international bekannte kreative Szene konnte sich deshalb in der Stadt ansiedeln. Kultursenator Tim Renner forderte unlängst bei einer Diskussion, Berlin müsse für eben diese Szene leistbar bleiben. Was sagen Sie als Immobilienentwickler dazu? ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.