Immobilien Magazin

Ein Austro-Zuckerberg?

Nein. Eine Österreich-Version von Facebook hat Matthias Rant nicht erfunden. Und auch keine Plattform sondern eine Software. Aber auch er hat eine Lücke geschlossen, von der niemand wusste, dass sie da war: Eine flexible Dokumentationssoftware, die Sachverständigen das Leben sehr viel einfacher machen soll.

Autor: Gerhard Rodler

Am Anfang stand - wie das ja bei fast allen großen Erfindungen der Menschheitsgeschichte so sein soll - ein Desaster. Das Skylink-Debakel am Wiener Flughafen war in der Tat rekordverdächtig. Auch was den Aufwand für die Gutachten betraf: 10.000 Pläne und Beweissicherungs-Fotos, die aneinandergereiht 42.000 Meter ergeben. Und dann gab es in zeitlicher Nähe noch eine weitere Initialzündung: ein Bewertungsauftrag im Auftrag des Gerichtes, der binnen vier Monaten 4.800 Liegenschaften in ganz Europa zum Umfang hatte.

160 Mitarbeiter hatten dabei den Auftrag, jedes Objekt in insgesamt 94 Kategorien zu bewerten. Und das zeitgleich und nach identen Maßstäben. Bleibt vielleicht noch zu ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.