Immobilien Magazin

Ein Jahr der Rekorde

Im Vorjahr hatte der Investmentbereich ein Alltime-High hingelegt. Mehrere größere und mittlere Deals hatten ein Volumen von 5,9 Milliarden Euro gebracht. Ein Erfolg für die österreichischen Makler.

Autor: Charles Steiner

Noch nie ist so viel in österreichische Immobilien im Vorjahr investiert worden. Rund 5,9 Milliarden flossen allein in Wien in den österreichischen Markt. Besonders institutionelle Investoren hatten da besonders starke Akzente gesetzt - und das war auch nur möglich, weil die österreichischen Makler, die den Markt bestens kennen, ihnen die passenden Objekte vermittelt hatten. Das spiegelt sich sehr deutlich in den Zahlen des diesjährigen Maklerrankings.

Allein die EHL hatte im Investmentbereich ein Honorarvolumen von 13,6 Millionen Euro erzielt, knapp die Hälfte davon im Wiener Zinshausmarkt. Mit 5,3 Millionen Euro hat in diesem Bereich Arnold Immobilien den zweiten Platz erklommen, Otto Immobilien hatte knapp vier Millionen Euro Honorarvolumen erwirtschaftet. Bei den Verbünden war dafür ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.