immoflash

EKZ west mit 99 Prozent Vermietung

Nach schwerem Beginn läuft es jetzt rund

Autor: Günther Schneider

Der Start des Einkaufszentrums west in der Höttinger Au in Innsbruck war alles andere als einfach. Erst im Vorjahr hatte das Shoppingcenter in der Tiroler Landeshauptstadt eine Finanzspritze von 15 Millionen Euro von der Raiffeisen-Leasing benötigt. Jetzt dürften die Wogen allerdings geglättet sein.

Laut dem Center Manager und Eigentümer Karl Weingrill liege die Vermietungsquote jetzt bei 99 Prozent, zudem konnte man im Herbst bei der Kundenfrequenz eine Steigerung von vier Prozent verzeichnen. Das Ziel sind 2,5 Millionen Besucher im Jahr, 2015 waren es noch 2,4 Millionen. Dass die Performance verbessert wurde, führt Weingrill als Folge der 2014 erfolgten Repositionierung des Hauses als Stadtteilcenter mit Nahversorgungscharakter zurück.

Das Einkaufszentrum west wurde vor sechs Jahren als Projekt der Raiffeisen-Leasing und der Signa eröffnet. 2014 ging das 16.225 m² Nutzfläche umfassende Shoppingcenter in das Eigentum der Raiffeisen-Leasing über. Im Vorjahr konnte das Handelsunternehmen TEDi als Mieter gewonnen werden, heuer folgten Pearle, der Tiernahrungsfachhändler Perro sowie der Schneiderei- und Wäschereibetrieb Anas Maaz. Eine Besonderheit des Einkaufszentrums ist, dass sich in dem Objekt auch ein Gymnasium befindet.