immoflash

Empira schlägt in Berlin zu

Portfolio mit 416 Wohnungen erworben

Autor: Charles Steiner

Berliner Wohnimmobilien sind der Renner: Auch der Investmentmanager Empira Gruppe hat in der deutschen Bundeshauptstadt ein Bestandsportfolio mit zusammen 426 Wohneinheiten auf mehr als 17.500 m² Nutzfläche erworben. Laut Empira sind die Wohnungen nahezu vollvermietet. Neben den 416 Wohneinheiten verfügt das Portfolio über eine Gewerbeeinheit sowie 51 Tiefgaragenstellplätze. Über den Kaufpreis sowie den Verkäufer gab es keine Angaben.

Lahcen Knapp, CEO der Empira Gruppe, sieht ein starkes Wachstum der institutionellen Nachfrage nach Wohnimmobilien, vor allem in den deutschen Big Seven: "Unser Transaktions- sowie Akquisitionsteam kennt sämtliche Teilmärkte der Hauptstadt und ermöglicht unseren Anlegern Zugang zu attraktiv bepreisten Bestands-Assets mit Wertsteigerungspotenzial."