immoflash

Erste Group verkauft an ARE

ARE kauft Büro- und Rechenzentrum in der Geiselbergstraße

Autor: Charles Steiner

Die Erste Group Immorent hat die Büro- und Rechenzentrumsfläche Geiselberg an die ARE verkauft. Das gab die Erste Group heute via Aussendung bekannt. Dabei handelt es sich um eine Immobilie mit rund 34.000 m² vermietbare Fläche, in der (noch) die IT-Dienstleister der Erste Group befindlich sind. Die rund 1.400 Mitarbeiter verbleiben noch bis Mitte des kommenden Jahres in der Immobilie, danach übersiedeln sie in den Erste Tower neben dem Erste Campus am Wiener Hauptbahnhof. Über den Kaufpreis sind keinerlei Angaben gemacht worden, den Deal beraten hatten CBRE und die Rechtsanwaltskanzlei Wolf-Theiss.

Bis die Erste-Mitarbeiter ausziehen, lotet die ARE die Möglichkeiten zur strukturierten Weiterverwertung des Gebäudes aus. Hans-Peter Weiss, CEO der ARE: „Das Bürogebäude befindet sich nicht nur in einem sehr guten Zustand, sondern hält aufgrund seiner Konfiguration nach Auszug der jetzigen Mieter auch zahlreiche Optionen für eine weitere Nutzung offen.“

Das Büro- und Rechenzentrum in der Geiselbergstrasse 21-25 wurde 1998 mit einer Gesamtfläche von knapp 34.000 m² auf einen 17.800 m² großen Grundstück fertiggestellt. Weitere Einbauten und Adaptierungen wurden in den Jahren 2004 und 2008 vorgenommen. Wolfgang Hausner, Geschäftsführer der Erste Group Immorent, freut sich in einer Stellungnahme über den Kaufabschluss mit der ARE: „Gleichzeitig freuen wir uns, dass die IT-MitarbeiterInnen der Erste Group mit der für 2021 geplanten Übersiedlung in den Erste Tower räumlich näher zum Erste Campus rücken werden und wir damit eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Bank und IT fördern.“