immoflash

Erste Immo KAG kauft in Smartcity

Portfolio um 235 Wohnungen erweitert

Autor: Charles Steiner

Der Erste Responsible Immobilienfonds hat sein Immobilienportfolio um ein weiteres nachhaltiges Wohnprojekt erweitert. Wie die Erste Immobilien KAG mitteilen lässt, wurde eine Wohnimmobilie in der Smart City Graz mit 235 Wohneinheiten und einer Gewerbefläche erworben. Mit den Mitteln des Fonds wird das Objekt, das nach klimaktiv-Gold-Kriterien entwickelt wurde, errichtet. Das Investmentvolumen wird mit rund 45 Millionen Euro angegeben, bis Herbst 2021 werden sie fertiggestellt werden. Damit wächst der Erste nachhaltige Immo-Fonds auf ein Volumen von rund 230 Millionen Euro um. Die Wohnungen reichen dabei von 35 m² bis 95 m² und verfügen allesamt über Freiflächen. Sie werden mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, die im Sommer auf Kühlung umgeschaltet werden kann, und die mittels Geothermie gespeist wird, heißt es von der Erste Immobilien KAG.

Peter Karl, CEO der Erste Immobilien KAG: „Die Wohnimmobilie folgt damit dem innovativen Gesamtkonzept der Smart City. Das Wohnprojekt wird von A bis Z nachhaltig geplant: Wir errichten ein energieeffizientes Gebäude in einer ressourcenschonenden und emissionarmen Umgebung gepaart mit einem gut durchdachtem Mobilitätskonzept.“ Für Franz Gschiegl, Geschäftsführer der Erste Immobilien KAG, erfüllt das Wohnprojekt in der Smart City Graz die Vorgaben der Investmentstrategie voll und ganz: „Mit diesem Erwerb konnten wir das Immobilienportfolio des Erste Responsible Immobilienfonds weiter ausbauen.“