immoflash

Erste Immofonds goes Graz

Graz wird neuer Wohnbau-Schwerpunkt

Autor: Gerhard Rodler

Der ERSTE IMMOBILIENFONDS, dessen Fondsvolumen im Februar erstmals die Ein-Milliarde-Euro-Marke knackte, setzt einen Investitionsschwerpunkt in Graz. „In den nächsten zwei Jahren werden ca. 360 Wohnungen in der steirischen Landeshauptstadt errichtet, die sukzessive in den Bestand (fertiggestellte und vermietete Objekte) des Fonds übergehen werden“, berichtet Peter Karl, Geschäftsführer der Erste Immobilien KAG. Aktuell ist der ERSTE IMMOBILIENFONDS in fünf Wohnobjekten mit rund 350 Wohnungen und einer bekannten Büroimmobilie am Bahnhofgürtel, dem „Welcome Tower“, investiert.

In der Grazer Idlhofgasse entsteht ein Wohnobjekt mit 70 Wohnungen und einer gesamten Nutzfläche von 4.700 m². "Durch die gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten im Nahbereich ist die Nachfrage jetzt schon hoch“, berichtet Karl. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Ebenfalls im Bau befindet sich ein Wohnprojekt in der Niesenbergergasse mit 110 Wohnungen und einer Nutzfläche von knapp 6.000 m².

Mittlerweile teilt sich das Portfolio des ERSTE IMMOBILIENFONDS zu 69 Prozent auf Wohnungen und zu 31 Prozent auf Büro- und Geschäftsflächen auf. Die Bundeshauptstadt Wien hat mit 50 Prozent den größten Anteil an Gebäuden, gefolgt von der Hansestadt Hamburg mit 25 Prozent und Graz mit 14 Prozent.