immoflash

Erstes Gold für Sanierung

Erste Gold-Zertifizierung für sanierten Bürogebäudekomplex

Autor: Gerhard Rodler

Die Silbermöwe, auditiert durch das Planungsbüro HD Architekten (ehemals Atelier Hayde), wurde als erster österreichischer generalsanierter Bürogebäudekomplex mit einem ÖGNI-Zertifikat in Gold ausgezeichnet. Bewertet wurden unter anderem die niedrigen Lebenszykluskosten, der langfristige sparsame Verbrauch von Primärenergie und die ökologische Baustoffauswahl.

Der in mehreren Bauphasen errichteter Bürogebäudekomplex aus den Jahren 1960-1980 wurde durch die CA Immobilien Anlagen AG unter Einhaltung von strengen Nachhaltigkeitskriterien von Sommer 2011 bis Herbst 2013 generalsaniert. Der Mieterausbau unter Berücksichtigung von zwei Hallenzubauten (Prüfstandtechnik der Fa. Bosch) wurde im Sommer 2014 fertig gestellt.

Der aus einem 7-geschoßigen Flachbau sowie einem zehngeschoßigen Hochhaus bestehende Komplex im Quartier Lände 3 hat rund 21.500 m² Nutzfläche und ist Teil des Bestandsportfolios von CA Immo. Gesamtmieter des Gebäudekomplexes ist die Robert Bosch AG.