immoflash

App für spontane Besichtigungen

Frimmo und Bluecode kooperieren

Autor: Stefan Posch

Das österreichische Start-up Frimmo und die europäische Mobile Payment-Lösung Bluecode kooperieren für eine gemeinsame Mini-App. Diese soll erstmals spontane Immobilienbesichtigungen ermöglichen. Die Hauptansicht der Mini-App wird in Form einer Karte dargestellt, auf der Frimmo-fähige Immobilien durch Symbole gekennzeichnet sind. Durch Klick auf das Symbol öffnet sich eine Detailansicht der einzelnen Wohneinheiten und Nutzer haben die Möglichkeit sich jederzeit und ohne Terminfreigabe direkt im System einen Termin zur Besichtigung zu buchen. Die Haus- und Wohnungstüren öffnen sie mit einem digitalen Schlüssel auf dem Smartphone der Nutzer.

Darüber hinaus werden die Objekte mit QR Codes ausgestattet, welche an den zentralen Eingangstüren sowie an den Wohnungstüren angebracht werden. Neben den Besichtigungsterminen, die vorab gebucht werden, können Nutzer daher auch spontan, praktisch im Vorbeigehen, durch Abscannen des QR Codes eine Immobilie jederzeit besichtigen. Makler, Hausverwalter und Eigentümer können ihrem Inserat den QR Code beifügen und somit dem Interessenten eine jederzeitige Besichtigung inklusive den abrufbaren Objektinfos anbieten.

„Das Service von Frimmo steht derzeit nur Nutzern und Anbietern aus der Hauptstadt Wien zur Verfügung und soll demnächst rasch erweitert werden. Aufgrund einiger Anfragen aus den Bundesländern und aus dem Ausland arbeiten wir daran, unser Angebot auf ganz Österreich, sowie auf den gesamten deutschsprachigen Raum zu erweitern“, so Frimmo-Gründer Patrick Schmidt.

Weitere Artikel

  • » Diese Startups fahren zur Expo – Heuer zum nunmehr zweiten Mal wurde der Real Estate ... mehr >
  • » Frisches Geld für PropTech-Marktplatz – Der PropTech-Marktplatz Unissu.com hat eine ... mehr >
  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >