immoflash

Erstnotiz der PIAG am 10.12.

Verschmelzung PIAG mit der UBM zu "UBM neu" 2015

Autor: Gerhard Rodler

Die PIAG Immobilien AG, entstanden aus der Abspaltung der PORR-Immobilienaktivitäten, wird am 10. Dezember 2014, erstmals im Amtlichen Handel der Wiener Börse im Segment standard market auction notieren. PORR und PIAG erwarten die Eintragung der Spaltung in das Firmenbuch und damit deren Wirksamkeit für die zweite Dezemberwoche.

In der PIAG sind die derzeitige Beteiligung der PORR an der börsennotierten UBM Realitätenentwicklung AG, die STRAUSS & PARTNER Development GmbH sowie die nicht betriebsnotwendigen Immobilien der PORR gebündelt. Im 1. Quartal 2015 soll die PIAG mit der UBM zur „UBM neu“ verschmolzen werden.

Die „UBM neu“ wird ein „Trade Developer“ mit geringem Bestand und rascher Drehung der Projekte. Sie wird sich auf die Assetklassen Wohnen, Hotel und Office konzentrieren und auf ihre traditionellen Kernkompetenzen Akquise, Konzeption, Umsetzung und Exit/Verkauf setzen. Bei der Akquise und beim Verkauf wird das Unternehmen von seiner ausgezeichneten Vernetzung profitieren. Der geografische Fokus liegt auf Städten in Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien sowie ausgewählten Metropolen mit hoher Wachstumsdynamik.