immoflash

Familybusiness zeigt nach oben

Europas Familienunternehmen sind optimistisch

Autor: Gerhard Rodler

EFB und KPMG haben das erste Barometer für Familienunternehmen eingeführt, welches die Zuversicht von familiengeführten Betrieben in Europa bemessen soll.

Die Ergebnisse des Barometers zeigen, dass die Mehrzahl der europäischen Familienunternehmen zuversichtlich in die Zukunft blickt. 54 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die nächsten sechs bis zwölf Monate für ihr Unternehmen durchaus positiv einschätzen. Zusätzlich berichteten 43 Prozent der Befragten von einem gestiegenen Umsatz in den letzten sechs Monaten, 26 Prozent erklärten, dass sie ihren Umsatz konstant halten konnten. Die Zukunft scheint für viele Unternehmen rosig. 76 Prozent der Befragten konnten die Mitarbeiteranzahl halten oder sie in den letzten sechs Monaten sogar erhöhen (40 Prozent erhöhten den Beschäftigungsanteil, bei 36 Prozent blieb er konstant).

Weitere ermutigende Zeichen des Barometers: 92 Prozent der Befragten denken über einen Ausbau nach; 57 Prozent von ihnen erwägen Investitionen in der Europäischen Union. Daraus lässt sich schließen, dass Familienunternehmen noch immer Möglichkeiten für ein Wachstum erkennen. Gut auch für die Immobilienbranche, die zu 76 Prozent diesem Sektor zuzuordnen ist.

Weitere Artikel

  • » Familienbetriebe optimistisch – EFB und KPMG starten ihre dritte Ausgabe des European ... mehr >
  • » Event zum Tag: Heute in der Albertina – Die Gratis-Tageszeitung "Heute" hat in den ... mehr >
  • » Karriere zum Tag: Fink wird Chefökonom – Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen ... mehr >