immoflash

Rekordvermietung: 55.000 m² an ÖBB

Und weitere 10.000 an den KAV Wien

Autor: Gerhard Rodler

Der Wiener Büromarkt brummt bereits wieder - wenn auch zum Teil von der öffentlichen Hand getrieben - und brachte in den zurückliegenden Wochen sogar eine Rekordvermietung. Wie immoflash jetzt exklusiv in Erfahrung bringen konnte haben die ÖBB kürzlich rund 55.000 m² in der Lasallestrasse 5 im zweiten Wiener Gemeindebezirk angemietet. Diese Vermietung ist sogar eine der größten in den zurückliegenden zehn Jahren.

Dabei handelt es sich um die revitalisierten ehemalige Bank Austria-Zentrale. Nur einen Steinwurf entfernt, in der Lasallestrasse 1, kam fast zeitgleich die zweitgrößte Vermietung des Jahres zustande. Konkret hat sich hier der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) auf rund 10.000 m² eingemietet. Laut übereinstimmenden Branchengerüchten hat beide Deals die EHL arrangiert, die dies auf immoflash-Anfrage „weder dementieren noch bestätigen wollte“, was gerade für die EHL doch recht bemerkenswert ist. Die wahrscheinlich drittgrößte Vermietung des Jahres wurde in der Wiener Muthgasse realisiert. Hier wird sich das expandierende Wiener Pharmaunternehmen, AOP Orphan, aus Wien-Ottakring kommend auf rund 4.700 m² neu einmieten.

CBRE wiederum konnte für Payment Service Austria rund 2.700 m² große, neue Büroräumlichkeiten beschaffen.

Es tut sich also doch wieder einiges am Wiener Büromarkt.

Weitere Artikel

  • » Wieder auf Einkaufstour – Die internationalen Investoren sind zurück. Deutsche Fonds ... mehr >
  • » Gute Stimmung in Österreich – Bereits das erste Halbjahr 2014 war sehr stark am heimischen ... mehr >
  • » Büroimmobilie in Liesing gedreht – Im Bereich der großvolumigen Transaktionen scheint ... mehr >