immoflash

Buwog bleibt gefragt

Fast alle tauschten Buwog-Wandelanleihe

Autor: Gerhard Rodler

Für die Immofinanz höchst erfolgreich verläuft der geplante Wandelanleihe-Rückkauf. Insgesamt wurde bei der Anleihe zu 99,8 Prozent vom Umtauschangebot Gebrauch gemacht. Für eine nicht-nachrangige 1,50-Prozent-Anleihe über 375 Mio. Euro hatte die Immofinanz den Inhabern angeboten, ihnen den Bond mit einer Prämie abzulösen.

Offeriert war je 100.000 Euro Nominale ein Rückkauf für 123.528,85 Euro - mit Wahl für die Anleihegläubiger zwischen Barvergütung und einer Umwandlung in Aktien, jeweils zuzüglich einer Prämie. Jene Aktien, die der Barabfindung zugrunde liegen, will die Immofinanz nach früheren Angaben bis 17. September bei institutionellen Anlegern platzieren.

Das Angebot steht unter dem Vorbehalt, dass es von Anleihegläubigern für mindestens 85 Prozent des gesamten Nennbetrags der Anleihen angenommen wird - diese Schwelle wurde schon vorige Woche überschritten - und dass die Equity-Platzierung bis zum 17. September abgeschlossen werden kann.

Weitere Artikel

  • » BUWOG vor Börsegang – Nachdem es im Vorjahr mit der Übernahme großer deutscher Wohnimmobiliengesellschaften ... mehr >
  • » Erfreulicher Jahresausklang 2012 für Immobilienaktien – Unser Rückblick auf das abgelaufene ... mehr >
  • » Immofinanz bringt Umtauschanleihe – Die IMMOFINANZ AG begibt eine Umtauschanleihe ... mehr >