immoflash

Feldbach macht Schule

Frisch renoviertes Schulzentrum eröffnet

Autor: Barbara Wallner

Redaktion: Barbara Wallner Kamera: Heinz Horatschek

Beim Bundesschulzentrum in Feldbach blieb kein Stein auf dem anderen. Die Schule für BORG, HAK/HAS und HLW wurde saniert und erweitert. Nach den Plänen von Architekt Zinterl wurde das Bestandsgebäude komplett "Entkernt". Im rund 15.000 Quadratmeter großen Schulgebäude wurden die Räume vollkommen neu aufgeteilt. Um zusätzlich wertvollen Raum für die insgesamt rund 1.200 Schüler und 124 Lehrer zu gewinnen, wurde zudem aufgestockt. Das bringt rund 1.700 Quadratmeter zusätzliche Fläche. Nach Fertigstellung präsentiert sich die Schule komplett neu. Die öffentliche Bibliothek, Buffet mit Essbereich, Sonderunterrichtsräume für Naturwissenschaften und Musikerziehung sowie die Aula werden von den Schulen gemeinsam genützt und befinden sich im Erdgeschoß. In den beiden oberen Geschoßen finden alle Unterrichtsräume der drei Schulen Platz. Zudem wurden Lichthöfe und Terrassen geschaffen. Im BORG wird "geclustert": Dabei werden Unterrichtsräume mit EDV-Räumen jeweils um ein zentrales Atrium gruppiert, das als Lerninsel dient.

Der Energiebedarf ist dank neuer Fenster und einer sanierten Gebäudehülle nun um einiges niedriger. Im Zuge des Projektes wurden darüber hinaus brandschutztechnische Einrichtungen adaptiert und die Klassenräume mit einer kontrollierten mechanischen Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Die Lüftungsgeräte sind mit Temperatur- und CO2-Raumfühlern ausgestattet und regulieren entsprechend die Raumluftqualität.

Während der Bauzeit waren die Schulen in High-Tech Containern untergebracht, die als Campus, mit vier Gebäuden zu je rund 1.800 Quadratmetern, angeordnet waren.

Weitere Artikel

  • » Neues Kunstprojekt der BIG – Wenn die rund 1.100 Studierenden der Kunstuniversität ... mehr >
  • » Lebensraum Schule – Schule als Vollzeitjob zu beschreiben ist sicherlich nicht untertrieben ... mehr >
  • » Urbanes Leben am Reumannplatz – Städte verdichten sich, somit muss die Natur immer ... mehr >