immoflash

Finanzierung: Geld im Überfluss

Banken gehen mehr Risiko ein

Autor: Gerhard Rodler

Österreichs Banken läuten zu einer neuen Finanzierungsrunde ein. Die Eigenkapitalvorgaben, die man für ein zu finanzierendes Projekt jetzt einbringen beziehungsweise nachweisen muss, sind in den letzten Monaten dramatisch nach unten geschraubt worden.

Vorverwertungen, noch vor einem Jahr ein absolutes „must“, sind seit Neuestem so gut wie kein Thema mehr. Binnen weniger Monate hat sich die Situation am Finanzierungsmarkt praktisch komplett gedreht, berichtet das Immobilien Magazin in seiner nächsten, am 3. März 2015, erscheinenden Ausgabe. Eine der heimischen Großbanken lässt dabei besonders aufhorchen, berichtet exklusiv das Immobilien Magazin. Es scheint, als ob dort kaum ein Stein auf dem anderen bleibt.

Welche der heimischen Großbanken derzeit vergleichsweise besonders hohe Risiken einzugehen bereit ist und über welche Topkonditionen sich die Branche auf absehbar eher längere Zeit freuen darf, erfahren Sie im kommenden Immobilien Magazin. Außerdem: Die neuen Finanzierungsanbieter und was man sich von ihnen erwarten darf.

Weitere Artikel

  • » Österreichischer Immobilienmarkt boomt – Der Wiener Büromarkt zählt weiterhin zu ... mehr >
  • » Banken wollen mehr Immobilienfinanzierung – Banken messen der Immobilienfinanzierung ... mehr >
  • » And the cash flows – Nach der Wirtschaftskrise 2008 sind Banken bei den Vorgaben ... mehr >