immoflash

Airportregion wird konkret

Neues Projekt unter Einbindung der Umlandgemeinden

Autor: Gerhard Rodler

Der Flughafen Wien konnte sich in den letzten Jahren erfolgreich als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den Destinationen Mittel- und Osteuropas positionieren. Damit diese Erfolge nicht nur nachhaltig abgesichert werden, sondern auch künftig eine Steigerung möglich ist, sind langfristige Entwicklungsmaßnahmen nötig, die in ihren Dimensionen für die gesamte Region von Bedeutung sind.

Jetzt soll der Flughafen Wien aber auch als verstärkter Impulsgeber für die Wirtschaftsentwicklung im Umfeld des Wiener Flughafens auf die Reihe gebracht werden. Konkret wurde jetzt ein akkordierter Entwicklungsplan für den Wirtschaftsstandort Airportregion beschlossen. Es geht um Hotels und Büroflächen und um die Erweiterung der Möglichkeiten zum Frachtumschlag ebenso, wie um mehr Parkraum, neue Dienstleistungen und Betriebsansiedlungen. In einem ersten Schritt wird die Ausarbeitung einer akkordierten Sichtweise zur Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Airportregion gestartet. Dieser Entwicklungsplan wird eine Vielzahl von Bereichen und Themen behandeln – von der Betriebsansiedlung bis zu den Auswirkungen auf Wohnen und Freizeit. Die rein kommunalen beziehungsweise einzelbetrieblichen Themen werden vorrangig vom Flughafen in Kooperation mit einem „Forum 11“ beziehungsweise den Unternehmen getrieben. Der Teil des Konzepts, der sich mit dem Bereich Betriebsansiedlung beschäftigt, wird von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, begleitet.