Immobilien Magazin

Flying High in Amsterdam

Mit dem Projekt Y-Towers prägen österreichische Investoren und Immobilienentwickler die Skyline Amsterdams.

Autor: Barbara Bartosek

Was man aus Deutschland, Polen und Rumänien bereits gewöhnt ist, breitet sich EU-weit aus - österreichische Projektentwickler haben bei internationalen Großprojekten die Nase vorn. Diese Erfolgsgeschichte setzt sich aktuell in Amsterdam mit dem größten Neubauprojekt in den Benelux-Staaten fort. Auf einer innerstädtischen Flächenreserve, den ehemaligen Shell-Gründen direkt hinter dem Hauptbahnhof Centraal, wurde Ende Juni von den österreichischen Investoren Invester United Benefits mit Erwin Krause und Franz Kollitsch und IES Immobilien mit Markus Teufel der Spatenstich zu den Y-Towers gesetzt.

"Centraal" in Amsterdam

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.