immoflash

FMZ Centro an Privatinvestor verkauft

Warburg-Henderson verkauft in Wiener Neustadt

Autor: Gerhard Rodler

Die deutsche Investmentmanagementgesellschaft Warburg - Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien mbH hat das Fachmarktzentrum Centro in Wiener Neustadt an einen privaten österreichischen Investor verkauft. Das Centro befindet sich in verkehrsgünstiger Lage am Rand der Altstadt und beinhaltet 17 Geschäftslokale mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt 7.609 m². Mieter sind durchwegs große Einzelhandelsketten, unter anderem C&A, Dänisches Bettenlager und Deichmann.

Mit dem Verkauf des Wiener Neustädter Fachmarktzentrums setzt Warburg - Henderson die planmäßige Desinvestition des Warburg - Henderson Österreich Fonds Nr. 1 fort. Mit dem Verkauf der ursprünglich zehn Fondsobjekte ist EHL Immobilien beauftragt, bisher wurden drei Einzelhandelsimmobilien (DOC Galerien – Parndorf, Telfspark in Telfs und nun FMZ Centro Wiener Neustadt) veräußert. Das Portfolio umfasst damit noch drei Büroobjekte und vier Einzelhandelsimmobilien.

„Der Verkauf des Centro zeigt erneut das anhaltende Interesse der Investoren an gewerblichen Immobilienobjekten“, so EHL-Einzelhandelsspezialist Jörg Bitzer. „Obwohl die in diesem Marktsegment erzielbaren Renditen auch 2014 spürbar zurückgegangen sind, sind Akquisitionen im aktuellen Zinsumfeld weiterhin höchst attraktiv.“