immoflash

FGvW eröffnet neues Büro

Neuvermietungen in Berlin mit Quereinsteigern von BRL

Autor: Gerhard Rodler

Die Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner (FGvW) setzt der Corona-Krise ein mutiges Zeichen entgegen und treibt ihr Wachstum weiter voran. Zum 1. Mai 2020 eröffnet die Sozietät ein Büro in Berlin. Für die Expansion in die Hauptstadt gewinnt FGvW Alexander Hartmann und Oliver Ehrmann, bisher Partner des Berliner Büros von BRL. Sie wechseln mit zwei Associates und einem Team im Bereich steuerrechtliche Compliance. In den kommenden Monaten wird mit Jörg Michael Siecke ein weiterer Partner von BRL mit dem Schwerpunkt Immobilientransaktionen sowie ein Associate dazustoßen.

Mit der Gründung des nunmehr vierten Büros in Deutschland setzt FGvW den Wachstumskurs der letzten Jahre konsequent fort. Im engen Verbund mit den Standorten in Freiburg, Köln und Frankfurt wird in Berlin neben der internationalen Transaktionsberatung insbesondere ein Hub für die Startup-Beratung, Venture Capital und Unternehmensbeteiligungen durch Private-Equity-Fonds aufgebaut. Darüber hinaus bietet FGvW mit dem Team um Oliver Ehrmann künftig die ganze Bandbreite der Steuerstrukturierung und steuerrechtlichen Compliance an. Zudem werden die Praxisbereiche Private Equity und Gesellschaftsrecht weiter gestärkt.

Die neuen Partner kommen von der Sozietät BRL, an deren (Wieder-)Aufbau des Berliner Büros sie seit 2014 maßgeblich beteiligt waren. Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Büro-Investments weiter an Spitze – Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 6,14 ... mehr >
  • » Rekorde am deutschen Officemarkt – Deutschland ist ja, so sagt man allgemein, der ... mehr >