immoflash

Future Office für Investoren entscheidend

Wer langfristig investiert, muss sich damit auseinandersetzen

Autor: Charles Steiner

In Zeiten der Disruption müssen sich langfristig orientierte Investoren bereits jetzt mit zukünftigen Entwicklungen auseinandersetzen. Das gilt vor allem - und dort besonders - für Büroimmobilien. Denn es müssen jetzt die Trends der Zukunft antizipiert werden - und die gehen über dem Neuen Arbeiten. Der Asset- und Investmentmanager Wealthcap hat dazu ein Themenpapier formuliert, mit dem Ergebnis: Für Long-Time-Investoren ist das Future Office kriegsentscheidend. Und da spielt die Coronapandemie nur eine untergeordnete Rolle. Sondern mehr die Bedeutung von Flexibilität, Vernetzung, Nachhaltigkeit und User Experience.

Während diese Faktoren für langfristig orientierte Anleger mit Blick auf Werterhalt und Stabilität des Cashflows geradezu als unentbehrlich eingestuft werden, spielen sie auch bei (kurzfristigen) Wertsteigerungsstrategien etwa im opportunistischen Bereich eine wichtige Rolle. Die Coronapandemie und ihre langfristigen Auswirkungen lassen hier keine grundsätzliche Veränderung erwarten, da der Trend zu Future Office von strukturellen Megatrends getragen wird, so Wealthcap. Vielmehr erwarten die Experten, dass durch Corona als Katalysator vor allem die Aspekte digitale Vernetzung und Hygiene als zunehmend wichtige Unterkategorie von Wohlbefinden umso entscheidender werden.

Kristina Mentzel, Leiterin Vertrieb und Kundenmanagement Wealthcap: „Die konkrete Ausrichtung einer Future-Office-Strategie hängt von vielen Variablen ab, nicht zuletzt vom Anlageziel, dem Investorentyp und dem jeweiligen Investmentansatz. Dies wiederum hat konkrete Auswirkungen auf die Objektauswahl im Portfolio, je nach Objektart, Standort und Lage, Objektdetails, Mieter und Mietverträge.“ Aber nicht nur. Der mittlerweile wichtigste Parameter für die Zukunftsfähigkeit einer Büroimmobilie ist Flexibilität. Mensch wie Arbeit werden flexibler, dem muss die Büroimmobilie folgen können. Die Immobilie per se ist natürlich nicht flexibel - die Lage können wir nicht beeinflussen -, aber das Innenleben muss es sein, um den sich wandelnden Anforderungen der Nutzer gerecht zu werden. Hier ist die Kreativität des Fondsmanagers gefragt", so Dirk Braun, Director Asset Management Alternative Investments von Energie Baden-Württemberg.