immoflash

Dussmann will jetzt Janus kaufen

Wettbewerbsbehörde segnete den Deal ab

Autor: Franz Artner

Im Reinigungsbusiness zeichnet sich dem Vernehmen nach ein Großdeal ab: Dussmann Österreich übernimmt die Wiener Janus-Gruppe mit hunderten Reinigungskräften.

Eine Bestätigung von Dussmann und Janus für das Geschäft steht noch aus. Aber, die Wettbewerbsbehörde hat den Deal abgesegnet und demnächst soll es offiziell werden, wie Brancheninsider meinen. Die Österreich-Tochter der weltweit tätigen Dussmann Group kauft sich demnach die Reinigungsmannschaften der Wiener Janus -Gruppe. Damit würden zu den rund 3.500 Österreich-Mitarbeitern von Dussmann hunderte Beschäftigte von Janus hinzukommen. Janus, mit Sitz in Wien 15, ist in der Reinigung, Personalüberlassung und Sicherheit tätig und erzielte 2019 laut Firmenbuch einen Jahresüberschuss von 4,4 Millionen Euro und ist auch in Graz vertreten.

Die Janus-Gruppe wurde 2002 von Dragan Janus gegründet und sorgte vor gut zehn Jahren für erhebliches Aufsehen. Damals wurde Janus unter fragwürdigen Umständen bei der Reinigung im Wiener AKH ausgelistet, wogegen sich der Firmenchef mit dem Gang an die Öffentlichkeit wehrte.

Dussmann Service Österreich ist als älteste Unternehmenstochter der Dussmann Gruppe und seit 1968 präsent. Dussmann Service Österreich erwirtschaftete 2019 mit 3.500 Mitarbeitern einen Bruttoumsatz von 127 Millionen Euro. Die Dussmann-Gruppe erwirtschaftet weltweit einen Umsatz von etwa 2,4 Milliarden Euro.