immoflash

Geschenk für Buwog-Aktionäre

Operatives Ergebnis steigt um rund 13 Prozent

Autor: Gerhard Rodler

Für Buwog-Aktionäre ist schon heute, am 21. Dezember, Weihnachten: Das Wohnunternehmen hat seine erfolgreiche Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2015/16 unvermindert fortgesetzt und sein operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um rund 13 Prozent auf 81,7 Mio. Euro gesteigert. Neben der weiterhin hohen Profitabilität des operativen Geschäfts ist das Konzernergebnis in der ersten Geschäftsjahreshälfte maßgeblich durch die stets zweimal jährlich erfolgende externe Bewertung des Immobilienvermögens der Buwog Group geprägt. Hieraus resultiert für das erste Halbjahr ein deutlich gesteigertes Neubewertungsergebnis von 113,3 Mio. Euro (1.Halbjahr 2014/15: 35,2 Mio. Euro).

Der Geschäftsbereich Asset Management, der den Kern des Geschäftsmodells der Buwog Group bildet, leistete im Berichtszeitraum einen Ergebnisbeitrag von 69,7 Mio. Euro. Der Geschäftsbereich Property Sales konnte seinen Ergebnisbeitrag deutlich auf 20,6 Mio. Euro steigern. Und im Geschäftsbereich Property Development, in dem die Ergebnisrealisierung naturgemäß zyklusabhängiger ist, wurde im ersten Halbjahr ein Ergebnisbeitrag von 1,7 Mio. Euro erzielt. Die Intensivierung des Engagements auf diesem Feld spiegelt sich in der Steigerung des Gesamtinvestitionsvolumens der Development-Pipeline inklusive Grundstücksreserven auf rund 1,8 Mrd. Euro sowie der im Vorjahresvergleich um 93 Prozent gesteigerten Anzahl von nunmehr 1.140 Einheiten, die aktuell im Bau sind, wider.