immoflash

Geschlossene Fonds sind zurück

Auch LaSalle holte sich jetzt die Zulassung

Autor: Gerhard Rodler

Nach einer ersten kleinen "Schockstarre" ist das Investmentvehikel der "geschlossenen Fonds" unter neuen rechtlichen Rahmenbedingungen wieder voll im Trend. Die LaSalle Investment Management Kapitalanlagegesellschaft hat von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Erlaubnis für die Tätigkeit als externe AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft erhalten und wird daher ab sofort unter dem Namen LaSalle Investment Management Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH firmieren. Die Erlaubnis umfasst die Verwaltung von offenen und geschlossenen Publikums- und Spezial-AIF, wodurch LaSalle sein Geschäftsfeld um die Verwaltung von geschlossenen AIFs erweitert hat. LaSalle ist seit über 15 Jahren auf dem deutschen Markt tätig. Vor allem in den letzten Jahren baute das Unternehmen seine Geschäfte in Deutschland stark aus. Insgesamt managet LaSalle Asstes im Wert von ca. 53 Milliarden Dollar und gehört somit zu den führenden Real Testate Investment Management Firmen weltweit.