immoflash

Godot zum Tag: Neues Wohnrecht

Neue Frist ist jetzt der Sommer 2015

Autor: Gerhard Rodler

Gut Ding braucht Weile, heißt es im Volksmund. Ob das neue Wohnrecht wirklich gut wird, wissen wir noch nicht, und wird wohl auch eine Frage der Perspektive sein. Weile jedenfalls braucht es. So wie der Berliner Flughafen benötigt auch das Wiener Wohnrecht immer wieder einen neuen Fertigstellungstermin. Und da wie dort scheinen die zu lösenden Aufgaben immer größer zu werden. Derzeit wird jedenfalls neu verhandelt werden. Ziel ist, dass wir bis Juni das Pensum erledigt haben, heißt es...

Das zeigt in gewisser Weise doch auch von Termintreue, denn schon 2014 wollte man bis zum Sommer fertig sein. Gleiches Datum, nur halt ein Jahr später.

Anfang Dezember (2014) ist die SPÖ dann mit einem eigenen Entwurf für ein „Universal-Mietrecht“ vorgeprescht, das für Mietverträge nach 20 Jahren einen Deckel von 5,50 Euro/m² für den Basiszins vorsieht - plus Zu- und Abschläge für Lage und Ausstattung. Zum Vergleich: In Wien liegt der Richtwert bei 5,39 Euro/m² - für Immobilien-Experten „künstlich niedrig“ und so tief, dass kaum Investitionen in Wohnraum angeregt würden. In der Steiermark und Salzburg liegt er zum Vergleich bei 7,44 bzw. 7,45 Euro/m².

Weitere Artikel

  • » Bonjour Paris – Mit dem Market Center (MC) in Paris hat Engel & Völkers Ende Januar ... mehr >
  • » Preise stagnieren auf hohem Niveau – Auch im europäischen Vergleich steht der Österreichische ... mehr >
  • » Vorsorgewohnungen weiter aktuell – Trotz der zuletzt nochmals deutlich gestiegenen ... mehr >

Kommentare

NC | 27.01.2015 00:25

So ist das halt in kommunistischen Ländern.

H.H | 26.01.2015 14:51

Wir sind dabei unsere vermieteten Wohnungen in Wien zu verkaufen - die zu erzielenden Preise sind momentan absolut heiß ;) Wir haben letztes Jahr mit den Abverkäufen begonnen weil wir uns durch das Hin und Her der sehr unglücklich geführten Diskussionen rund um das Mietrecht absolut verunsichert fühlen. Da hört man Aussagen dass die Befristungen fallen sollen - manche stellen sich vor das die Mieten bei 5,50 Euro gedeckelt werden. Na geht's noch???? Wir lassen uns doch nicht ENTEIGNEN!!! Wir sind zuversichtlich, dass wir unserer Wohnungen in Wien bis ende 2015 verkauft haben - und werden uns neue Möglichkeiten und Märkte erschließen das Geld aus den Wohnungsverkäufen zu investieren --- aller Wahrscheinlichkeit nach aber nicht mehr in Österreich. Denn wir als anständige steuerzahlende Vermieter die immer Top Wohnungen an die Mieter übergeben haben - haben es satt als "gierige und nur die armen Mieter ausnützende Spekulanten" hingestellt zu werden. Good by Austria ;)