immoflash

Hamburg Trust dehnt in Österreich aus

Eigener Österreich-Fonds seit heuer im Vertrieb

Autor: Charles Steiner

Die Hamburg Trust, die bereits im Vorjahr in Österreich massiv zugekauft hatte, will seine Österreich-Aktivitäten deutlich erhöhen. Seit heuer befinden sich zwei weitere neue Spezial-AIF im Vertrieb. Einer davon ist der domiciliumInvest 15 Austria, wo in qualitativ hochwertigen Wohnraum im vorwiegend mittlerem Preissegment investiert werde. Dieser konzentriere sich auf attraktive Lagen und Objekte mit Fokus auf nachhaltige Vermietbarkeit in den österreichischen Städten Wien, Graz und Linz. Im Vorjahr sind doch immerhin 125 Millionen Euro in österreichische Immobilien geflossen, darunter in das Wohnprojekt „Wohnen beim Storchengrund“, das von der UBM erworben wurde, und zwei Bauteile des Quartier 4 in Graz von C&P Immobilien (immoflash berichtete).

Generell verweise man auf ein ankaufsfreudiges Jahr. Wie der Investment-, Fonds- und Asset Manager mitteilt, verweise man auf ein Transaktionsvolumen von rund einer halben Milliarde Euro, die sich in zehn Kaufvertragsabschlüssen, vornehmlich in den Bereichen Büro und Wohnen aufgliedern. Drei Viertel des Volumens wurde dabei in Deutschland erzielt, der Rest in Österreich. Mit den Ankäufen aus dem Vorjahr seien die Assets under Management auf rund zwei Milliarden Euro angestiegen.

Per Ende 2019 verwaltet die konzerneigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Hamburg Trust REIM Real Estate Investment Management GmbH damit insgesamt sechs offene und geschlossene Fonds für institutionelle Investoren sowie einen selbst aufgelegten geschlossenen Publikums-AIF. Außerdem betreut sie ein externes Asset-Management-Mandat für ein berufsständisches Versorgungswerk. Mit Blick auf den weiteren Ausbau der Geschäftstätigkeit sind zudem erste Seed-Investments für zwei neue Spezial-AIF erworben worden, deren Platzierung im 1. Quartal 2020 gestartet ist.