immoflash

Hamburger Logistikmarkt hebt ab

2015 knappes Drittel über 10-Jahres-Schnitt

Autor: Gerhard Rodler

Der Hamburger Logistikmarkt (inklusive Umland) erzielte 2015 einen Flächenumsatz von 595.000 m². Damit wird zum einen das Vorjahresergebnis um über 32 Prozent und zum anderen der 10-jährige Durchschnitt um 19 Prozent übertroffen. Dies ergibt der Logistikmarkt-Report 2016, den BNP Paribas Real Estate Mitte Februar veröffentlichen wird.

Bei der Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen steuern Handelsunternehmen über ein Drittel bei, sodass diese durch ein Plus von über 10 Prozentpunkten auf den ersten Platz klettern. Hierzu haben neben der genannten Transaktion von Edeka auch der Abschluss von der Block Foods AG (13.500 m²) beigetragen. Infolgedessen werden Logistikdienstleister auf den zweiten Rang verwiesen und müssen zudem Verluste von über 18 Prozentpunkten hinnehmen (31 Prozent). Erfreulich ist hingegen die Entwicklung des Bereichs Industrie/Produktion, der aufgrund einiger Großverträge ein Plus von gut 12 Prozentpunkten und damit einen Anteil von 29 Prozent erzielt. Alle anderen Branchen kommen auf Prozentanteile unter 5 Prozent und spielen damit nur eine untergeordnete Rolle.