immoflash

Hannover Leasing erwirbt ACPS-Zentrale

Ingersheimer Büroobjekt für Stfitung angekauft

Autor: Stefan Posch

Hannover Leasing, eine Tochtergesellschaft der Corestate Capital Holding S.A. (Corestate), hat eine große deutsche Stiftung beim Erwerb der neuen Unternehmenszentrale von ACPS Automotive im baden-württembergischen Ingersheim begleitet und die Strukturierung des Deals verantwortet. Der Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten erfolgt im Oktober dieses Jahres.

"Wir haben für unseren Kunden eine Transaktion mit einem zeitgemäßen Investitionsobjekt in der wirtschafts- und wachstumsstarken Metropol- und Technologieregion Stuttgart strukturiert. Der Gebäudekomplex entspricht unserem hohen Anspruch an Nachhaltigkeit und Qualität, wird DGNB Gold-zertifiziert und ist sehr langfristig vermietet. Jenseits der positiven Umweltcharakteristika haben wir für unsere Investoren mittels effizienter Transaktions- und Asset Management-Strukturen in Verbindung mit einer ausgewogenen Cashflow-Planung ein attraktives Rendite-Profil erarbeitet", so Nils Hübener, CIO der Corestate.

ACPS ist ein Markt- und Technologieführer für Anhängevorrichtungen von PKWs, SUVs und Kleintransportern. Der Ende Mai fertiggestellte Neubau ist für mindestens 15 Jahre an ACPS vermietet und besteht aus einem Bürogebäude sowie einer Forschungs- und Entwicklungshalle. Die Mietfläche beträgt ca. 5.400 m², die Grundstücksfläche knapp 9.800 m².