immoflash

HMW mit neuem Bauherrenmodell

Investments for Friends and Family in Margareten

Autor: Robert Rosner

Seit dem Jahr 2013 hat die HMW Cornerstone GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Rustler Gruppe zahlreiche geförderte Zinshaussanierungen erfolgreich strukturiert und platziert, darunter Liegenschaften in der Kudlichgasse und der Neulerchenfelder Straße in Wien sowie in der Hinterbrühl. Die Realisierung dieser Projekte schreitet rasch voran. Jetzt steht eine Sockelsanierung in der Margaretenstraße 139 im aufstrebenden 5. Wiener Gemeindebezirk auf dem Programm.

Die Investoren beteiligen sich direkt an der Liegenschaft, womit das Investment grundbücherlich abgesichert ist. Das Zinshaus wird substanzschonend und unter Inanspruchnahme von öffentlichen Mitteln saniert und im Dach ausgebaut. Die in der Sanierungsphase entstehenden Verluste aus begünstigten Aufwendungen und Werbungskosten können gegen andere Einkünfte verrechnet werden. Die mögliche verkürzte Abschreibung der Liegenschaft (1/15tel Abschreibung) erhöht die Rentabilität zusätzlich.

Bernd Huber, der mit seiner IMAG REAL ESTAT CONSULTANCY für die Realisierung verantwortlich zeichnet, ergänzt: "Wir stehen in der Umsetzungsphase des Projektes und haben bereits Zusagen von einigen Investoren erhalten. Es sind auch wieder Partner aus unseren letzten erfolgreichen Projekten beteiligt, die teilweise auch in der Abwicklung des neuen Bauherrenmodells wieder wichtige Aufgaben übernehmen.