immoflash

Hyatt wagt Expansion in England

Trotz düsteren Tourismusprognosen Markenpremiere:

Autor: Gerhard Rodler

Auch wenn die Prognosen für den britischen Tourismusmarkt nach dem Brexit recht düster ausfallen, expandiert die Hyatt-Gruppe ausgerechnet dorthin. Mit dem Hyatt Regency eröffnete Hyatt im Januar das erste Haus der Marke in der nordenglischen Metropole Manchester. Mit der zweiten Hotel-Neueröffnung - Hyatt House Manchester - feiert Hyatt sogar Markenpremiere auf dem gesamten britischen Markt. Beide Eröffnungen stellen einen bedeutenden Schritt für das Markenwachstum von Hyatt in Großbritannien dar. Sowohl das 212-Zimmer starke Hyatt Regency, als auch das 116-Zimmer starke Hyatt House empfangen ihre Gäste künftig in dem Gebäude „The Lume“, einem Wahrzeichen Manchesters im Herzen der Stadt.

Im Rahmen der neuen Kooperation mit Headspace, einem der Unternehmen im Bereich Achtsamkeit und Meditation, bringt Hyatt überdies seinen Mitarbeitern, Firmenkunden und Gästen Achtsamkeitsübungen, geführte Meditationen und Inhalte zum Thema Schlafen näher.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Hyatt übernimmt Two Roads – Mit der Übernahme der Hotel Management Gesellschaft Two ... mehr >
  • » Hyatt Regency startet in Spanien – Die Marke Hyatt Regency betritt erstmals spanischen ... mehr >